08. November 2017

Praxisbeispiel

Frisch auf den Tisch - klimaschonend mit flüssigem Erdgas

Die Ludwig Meyer GmbH & Co. KG versorgt im In- und Ausland Gastronomie und Handel mit frischen Produkten. Im Großraum Berlin setzt der Logistikdienstleister als erstes deutsches Unternehmen Lkw mit LNG-Antrieb ein.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Bei Meyer Logistik sind Pioniertaten beinahe schon Routine: 2009 brachten die Frischespezialisten die ersten praxistauglichen Lkw mit CNG-Antrieb auf die Straßen. 2014 ein weiterer Meilenstein: der erste Elektro-Lkw der 18-Tonnen-Klasse. Jetzt setzen die Hessen als erste Spedition in Deutschland auf verflüssigtes Erdgas, LNG.

Mit 20 LNG-Lkw stellt Meyer Logistik die Lebensmittelversorgung im Großraum Berlin sicher, vereinzelt fahren die LNG-Lkw sogar bis nach Hamburg und zurück. Eingesetzt wird der 400 PS starke Iveco Stralis NP LNG, das derzeit einzige am Markt verfügbare Fahrzeug in dieser Klasse. Der LNG-Bolide erfüllt bei gleicher Leistung wie ein Diesel-Lkw die aktuellste Umweltklasse Euro 6, die Schadstoffwerte sind beeindruckend niedrig. Im Vergleich zum Diesel werden über 22 Prozent weniger CO2, 90 Prozent weniger Stickoxide und gar 99 Prozent weniger Russpartikel ausgestoßen, zudem ist der Motor deutlich leiser. Ergänzt werden die 20 LNG-Lastwagen durch zwei neue Hybridfahrzeuge (Elektro/Diesel) aus dem Hause Scania. "Mit diesen Neuanschaffungen setzen wir unseren Weg fort, alternative Antriebe nicht nur zu erproben, sondern sie auch so früh wie möglich im Alltagsbetrieb einzusetzen", erklärt Matthias Strehl, Geschäftsführer von Meyer Logistik. Und nicht nur der Chef ist begeistert. Strehl berichtet: "Ich bin bereits mehrmals von unseren Fahrern angesprochen worden, die den geringeren Lärm und den niedrigeren Verbrauch des Lkw sowie den unkomplizierten Tankvorgang lobten."

Um LNG als Treibstoff im Güterverkehr zu etablieren, muss dieses flächendeckend verfügbar sein. Auch auf dem Weg zu diesem Ziel ging Meyer Logistik einen ersten Schritt: Gemeinsam mit der Uniper-Tochter Liqvis hat das Unternehmen im Frühjahr 2017 in Grünheide am östlichen Berliner Ring die erste öffentlich zugängliche LNG-Tankstelle in Betrieb genommen.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Anlagen und Materialien

Quelle: Meyer Logistik

Zurück zur Übersichtsseite
Sauber voran: Gas für die Verkehrswende